LGs FORENSIC PSYCHOLOGY BLOG

Auf diesem Blog (ISSN 2568-7174) werden Aufsätze, Besprechungen von Büchern und Zeitschriftenaufsätzen, Kommentare u.s.w. des Verfassers publiziert, die im weitesten Sinne etwas mit Forensischer Psychologie  zu tun haben.  

Meine Hauptinteressensgebiete auf dem Gebiet der Rechtspsychologie sind die Forschung zur Legalprognose und zur Therapie von Rechtsbrechern. Ich war als Angestellter im Strafvollzug (JVA Stuttgart-Stammheim, 1972-1975) und Maßregelvollzug (Klinik für forensische Psychiatrie Haina, 1975-2010) tätig, ferner als Lehrbeauftragter der Universität Gießen, als Gutachter (vor allem Gutachten zur Legalprognose), Supervisor und Prüfer für angehende Rechtspychologen sowie als Instructor für das Reasoning and Rehabilitation Programme (R&R). Ich bin Mitglied mehrerer Fachgesellschaften (http://dr-lutz-gretenkord.de/curriculum-vitae). In Publikationen (http://dr-lutz-gretenkord.de/publikationen/)  und Vorträgen  auf Fachkongressen (http://dr-lutz-gretenkord.de/vortraege/) habe ich zu Themen der forensischen Psychologie Stellung genommen.

Seit 2016 betätige ich mich vorwiegend als Publizist, Übersetzer und Pianist.

Meinen letzten Vortrag auf einer Fachkonferenz habe ich in Vancouver gehalten, es ging um ältere Patienten in der Forensischen Psychiatrie (Older people in forensic psychiatric settings. Gretenkord, L. & Kielisch, S.; Vancouver, Canada, Forensic Mental Health Services – IAFMHS-Conference, 25.-27.05.2010).

Publikationen

Meine aktuellste Fachpublikation „Peer-Review-Verfahren zur Qualitätsverbesserung rechtspsychologischer Gutachten“ (Praxis der Rechtspsychologie, 2018, 28(2), 185-187) ist eine Stellungnahme zu einem m.E. sehr guten Vorschlag von Professor Rainer Banse zur Verbesserung der Qualität psychologischer Gutachten.

Derzeit arbeite ich an einer überarbeiteten Neuauflage einer Untersuchung zur Rückfälligkeit psychisch gestörter Straftäter, auf deren Grundlage ich eine statistisches Prognoseinstrument (EFP-63) entwickelt habe. (Gretenkord, L., 2001. Empirisch fundierte Prognosestellung im Maßregelvollzug nach § 63 StGB – EFP-63. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.; s. auch Gretenkord, L.,  2013. EFP-63 – Empirisch fundierte Prognosestellung im Maßregelvollzug gemäß § 63 StGB. In M. Rettenberger & F. von Franqué (Hrsg.), Handbuch kriminalprognostischer Verfahren (S. 220-232). Göttingen: Hogrefe.)

Übersetzungen

Ich habe eine Form der Übersetzung entwickelt, die ich INTERLINEAR-SIMULTAN-ÜBERSETZUNG genannt habe. Bisher habe ich zwei englischsprachige Bücher (von Shakespeare bzw. Dickens) als Selfpublisher publiziert. Über jedem englischen Wort steht die deutsche Übersetzung, so dass man diese sofort parat hat. Die deutsche Übersetzung kann mit einer Folie abgedeckt werden, somit kann man den Originaltext ungestört lesen kann. Die Grundidee ist, dass man auf diese Weise – auch, wenn man nur über Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügt – anspruchsvolle Literatur im Original lesen und gleichzeitig seine Fremdsprachenkenntnisse erhalten und vertiefen kann. (http://www.IST-Marburg.com)

Piano

Klavier spiele ich in dem Swing-Quartett DUTY FREE. In einem Altenhilfezentrum habe ich die Liedbegleitung bei den ökumenischen Andachten übernommen.